Weil ich Will liebe - Colleen Hoover

Infos
Verlag: dtv ~ Format: Softcover ~ Altersempfehlung: ab 14 ~ Seitenzahl: 368 ~
ISBN: 978-3-423-71584-3 ~ Preis: €9,95 (D)
Klappentext
Es ist jetzt über ein Jahr her, dass Will Layken zum ersten Mal begegnet ist. Und ihre Liebe scheint täglich stärker zu werden. Doch als Will im neuen Studienjahr auf seine Ex-Freundin Vaughn trifft, beschließt er, Layken nichts davon zu erzählen. Ein fataler Fehler, denn als Layken die beiden zufällig sieht, missversteht sie die Situation.
So beginnt es
Ich habe das Gefühl, dass das jetzt endlich unser Jahr wird - Lakes und meins.
Was ich sage
Nachdem es schon etwas länger her ist, dass ich Weil ich Layken liebe gelesen habe, war es natürlich nur eine Frage der Zeit, bis mich Teil 2 endlich lockte. Jetzt war es endlich soweit! Anfangs war ich ehrlich gesagt schon etwas skeptisch, denn ich wusste bei bestem Willen nicht, wie der erste Teil noch getoppt werden sollte. Aber meine Befürchtungen waren weitesgehend umsonst.
Der Einstieg in die Handlung fiel mir sehr leicht. Ich konnte mich quasi direkt an alle Geschehnisse wieder erinnern und war mitten in meinem Kopfkinofilm gefangen. Diesmal allerdings wurde die Handlung aus Wills Perspektive und nicht, wie noch im ersten Teil aus Laykens, geschildert. Anfangs war es kurz eine Umstellung, aber eigentlich habe ich mich schnell daran gewöhnt. Und es war ehrlich gesagt auch spannend, die andere Sichtweise zu erleben.

Wovon handelt also nun der zweite Band dieses emotionsgeladenen Geschichte?! [Achtung: Spoiler sind möglich! Wer also keine Details erfahren möchte, sollte vielleicht nicht weiterlesen!]

Die Handlung setzt ungefähr ein Jahr später ein. Will und Layken sind inzwischen ganz offiziell ein Paar und genießen die gemeinsame Zeit. Nach dem Tod ihrer Mutter hat sich Lake dazu entschlossen für ihren kleinen Bruder Kel zu sorgen und die Mutterrolle zu übernehmen. Sie und Will unterstützen sich weiter gegenseitig und ihre Liebe wird dadurch nur noch größer und intensiver. Alles scheint (nahezu) perfekt. Doch das Bild beginnt langsam zu bröckeln, als Will während eines Seminars auf seine Exfreundin trifft und diese sich recht ungeniert an ihn ranmacht. Obwohl er ihr immer wieder deutlich macht, dass er vergeben ist und keinerlei Interesse an ihr hat, muss es kommen wie es kommt. In einem unglücklichen Moment erwischt Lake die beiden, wie sie sich umarmen und Will ihr einen Kuss auf die Stirn gibt. Für Layken bricht eine Welt zusammen und sie lässt Will genau das deutlich spüren. Nun ist es an Will zu beweisen wie sehr er sie liebt, denn so einfach macht sie es ihm nicht. Im Gegenteil, die Zweifel nehmen überhand und bald weiß die junge Frau gar nicht mehr, was sie fühlen soll. Und alsob das nicht schon genügt, kommt es schließlich noch schlimmer...

Sehr viel mehr möchte ich überhaupt nicht verraten, aber was ich euch verraten kann ist: Ich finde es handelt sich hier um eine wirklich gelungene Fortsetzung, ebenso spritzig und witzig geschrieben und mit so vielen Gefühlen gespickt, wie bereits der erste Band. Natürlich war mir irgendwie schon als die blöde Exfreundin nur erwähnt wurde klar, in welche Richtung die Geschichte gehen würde, aber ehrlich gesagt, hat das der Handlung keinen Abbruch getan. Auch diesmal trägt die emotionsgeladene Geschichte dazu bei, dass dieses kleine Detail irgendwie irrelevant wird. Zugegeben, ich glaube Colleen Hoover hat nicht ein einziges Klischee ausgelassen: wir haben die nervige Ex, die unglückliche Situation, die schwangere beste Freundin, die tote Mutter die doch irgendwie noch da ist, die wütende Freundin die alles in Frage stellt, und so weiter! Trotzdem und vielleicht auch gerade deswegen gefällt mir Weil ich Will liebe wirklich gut! Man weiß worauf man sich einlässt, nämlich auf Herzschmerz und Liebesdrama und Dramatik Pur, aber durch den wundervoll emotionalen Schreibstil der Autorin wird das klischeehafte zur Nebensache.
Ich hoffe ihr versteht, was ich meine, denn eigentlich kann ich mit solchen Klischeebüchern nichts anfangen, in denen die Handlung so vorhersehbar ist. Aber hier ist es vollkommen anders!!
Fazit
Auch die nächste Fortsetzung, also den dritten Band, habe ich bereits im Regal stehen und ja, ich freue mich wahnsinnig darauf ihn bald zu lesen! Ich denke, dass es keine Schande wäre Weil ich Will liebe nicht zu lesen, sonderm Teil 1 einfach so als abgeschlossen zu sehen. Allerdings: Wie es mit den beiden weitergeht, ist natürlich auch sehr spannend und ich bin einfach viel zu neugierig!







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo lieber Bücherfreund!
Schön, dass du mich in meiner Federwelt besuchst.
Ich freue mich über jede kleine Nachricht, die du hier hinterlässt. :)